Literaturpreise 2018

Nachfolgend werden die Gewinner einiger Literaturpreise aufgelistet, die im Jahr 2018 vergeben oder verkündet wurden. Die Liste wird in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

Preisvergaben für das Jahr 2017 finden Sie im Beitrag Literaturpreise 2017.

[Belletristik] [Belletristik International] [Krimi] [SF & Fantasy] [Kinder/Jugend] [Sachbuch]

Belletristik (deutschsprachig)

  • Anton-Wildgans-Preis 2018: Sabine Scholl
  • Berliner Literaturpreis 2018: Marion Poschmann
  • Bertolt-Brecht-Literaturpreis 2018: Nino Haratischwili
  • Bremer Literaturpreis 2018: Thomas Lehr für Schlafende Sonne
  • Alfred Döblin-Medaille 2018: Julia Weber
  • Buchpreis der Wiener Wirtschaft 2018: Doris Knecht
  • Bündner Literaturpreis 20187: Melitta Breznik
  • Delia-Literaturpreis 2018: Nora Elias für Antonias Tochter
  • Droste-Preis 2018: Olga Flor
  • Düsseldorfer Literaturpreis 2018: Esther Kinsky
  • Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels: Ilija Trojanow
  • Eichendorf-Literaturpreis 2018: Kerstin Preiwuß
  • Elisabeth-Langgässer-Literaturpreis 2018: Rafik Schami
  • Energie Burgenland Literaturpreis 2018: Bernhard Strobel
  • Ernst-Meister-Preis für Lyrik 2018: Barbara Köhler für Deutsches Roulette
  • Frank-Schirrmacher-Preis 2018: Daniel Kehlmann
  • Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2018: Aleida und Jan Assmann
  • George-Konell-Literaturpreis 2018: Lina-Marie Brandes
  • Grand Prix Literatur 2018: Anna Felder
  • Grosser Literaturpreis von Stadt und Kanton Bern 2018: Christoph Geiser
  • Günther Anders-Preis für kritisches Denken 2018: Dietmar Dath
  • Hannelore-Greve-Literaturpreis 2018: Ulla Hahn
  • Harder Literaturpreises 2018: Yannic Han Biao Federer
  • hr2-Literaturpreis 2018: Mirandolina Babunashvili
  • Humbert-Fink-Literaturpreis 2018: Gustav Januš
  • Internationaler Literaturpreis 2018: Ivana Sajko für Liebesroman
  • Jakob-Wassermann-Literaturpreis 2018: Barbara Honigmann
  • Joseph-Breitbach-Preis 2018: Arno Geiger
  • Kammweg-Literaturpreis: Bernd Schirmer für Silberblick
  • Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor 2018: Eckhard Henscheid
  • Kleist-Preis 2018: Christoph Ransmayr
  • Klopstock-Preis für neue Literatur 2018: Marion Poschmann für Die Kieferninseln
  • Langgässer-Literaturpreis 2018: Rafik Schami
  • Literaturpreis Bad Schwartau 2018: Mariana Leky
  • Literaturpreis der A und A Kulturstiftung 2018: Axel Ruoff für Apatit
  • Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2018: Mathias Énard
  • Lyrikpreis Meran 2018: Kerstin Preiwuß für Tödin
  • Preis der LiteraTour Nord 2018: Lukas Bärfuss
  • Literaturpreis Nordost (Nordost-Windrose) 2018: Michael Hackethal aus Kalkar
  • Literaturpreis „Text & Sprache“ 2018: Thomas Köck
  • Lyrikpreis Meran 2018: Kerstin Preiwuß
  • Mainzer Stadtschreiber 2018: Anna Katharina Hahn
  • Max-Frisch-Preis 2018:
    • Hauptpreis: Maja Haderlap
    • Förderpreis: Dorothee Elmiger
  • Meta-Merz-Literaturpreis 2018: Mercedes Spannagel
  • Niederrheinischer Literaturpreis 2018: Liesel Willems
  • Nobelpreis für Literatur 2018: Die Preisvergabe wurde 2018 ausgesetzt
  • OVID-Preis 2018: Herta Müller
  • Preis der Leipziger Buchmesse (Belletristik) 2018: Esther Kinsky für Hain
  • Preis der Leipziger Buchmesse (Sachbuch) 2018: Karl Schlögel für Das sowjetische Jahrhundert
  • Preis der LiteraTour Nord 2018: Lukas Bärfuss
  • Preis der Literaturhäuser 2018: Jaroslav Rudiš
  • Rauriser Literaturpreis 2018: Raphaela Edelbauer
  • Rosegger-Literaturpreis 2018: Fiston Mwanza Mujila für Tram 83
  • Sächsischer Literaturpreis 2018: Róža Domašcyna
  • Samuel-Bogumił-Linde-Literaturpreis 2018: Małgorzata Szejnert und Navid Kermani
  • Solothurner Literaturpreis 2018: Peter Stamm
  • Stadtschreiber von Bergen-Enkheim: Clemens Meyer
  • Theodor-Kery-Preis 2018: Theodora Bauer
  • Thomas Mann Preis 2018: Mircea Cărtărescu
  • Usedomer Literaturpreis 2018: Ilija Trojanow
  • ver.di Literaturpreis Berlin-Brandenburg 2018: Regina Scheer für Machandel
  • Vorarlberger Literaturpreis 2018: Christina Walker
  • Walter-Hasenclever-Literaturpreis 2018: Robert Menasse
  • Wilhelm-Lehmann-Preis 2018: Ulrike Almut Sandig>
  • Würth-Literaturpreis 2018: Carola Gruber und Yael Inokai
  • Würth-Preis für europäische Literatur 2018: Christoph Ransmayr

Belletristik (international)

  • E. M. Forster Award in Literature 2018: Jon McGregor
  • Franz-Kafka-Literaturpreis 2018: Ivan Wernisch (Tschechien)
  • Katherine Anne Porter Award in Literature 2018: Noy Holland
  • Man Booker International Prize 2018: Olga Tokarczuk (Polen) für Flights (Unrast)
  • PEN/Nabokov Award 2018: Edna O’Brien
  • PEN/Saul Bellow Award 2018: Edmund White
  • Premio Formentor 2018: Mircea Cărtărescu
  • Prinzessin-von-Asturien-Preis Literatur 2018: Fred Vargas
  • Pulitzerpreis 2018: Andrew Sean Greer für Less (deutsch: Mister Weniger)
  • Sue Kaufman Prize for First Fiction 2018: Emily Fridlund: History of Wolves

Krimi

Science Fiction und Fantasy

Kinder- und Jugenbücher

Sachbücher und sonstige Literaturpreise

  • Jean Améry-Preis für europäische Essayistik 2018: Karl-Markus Gauß

Neu eingetragene Literaturpreise

Updates

Neu eingetragene Literaturpreise

Außerdem wurde alle anderen Preise auf den aktuellen Stand gebracht.

Literaturpreise 2017

Nachfolgend werden die Gewinner einiger Literaturpreise aufgelistet, die im Jahr 2017 vergeben oder verkündet wurden. Die Liste wird in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

[Belletristik] [Belletristik International] [Krimi] [SF & Fantasy] [Kinder/Jugend] [Sachbuch]

Belletristik

  • AK-Literaturpreis 2017:
    • Jurypreis: Magdalena Schrefel für Bold, Never Regular
    • Publikumspreis: Cathrin A. Stadler für Tschopperl
  • Alemannischer Literaturpreis 2017: Arno Geiger
  • Alpha Literaturpreis 2017: Marie Luise Lehner für Fliegenpilze aus Kork
  • Alternativer Büchner-Literaturpreis 2017: Wolf Wondratschek
  • Annalise-Wagner-Literaturpreis 2017: Valentine Goby
  • Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 2017: Sabrina Janesch
  • aspekte-Literaturpreis 2017: Juliana Kálnay für Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens
  • August Graf von Platen Literaturpreis 2017: Natascha Wodin für Sie kam aus Mariupol
  • Batty-Weber-Preis 2017: Georges Hausemer
  • Bachmann-Preis 2017:
    • Hauptpreis: Ferdinand Schmalz
    • Kelag-Preis: Eckhart Nickel
    • 3sat-Preis: Gianna Molinari
    • Publikumspreis: Karin Peschka
    • Deutschlandfunk-Preis: John Wray
  • Bayerischer Buchpreis (Belletristik) 2017: Franzobel für Das Floß der Medusa
  • Berliner Literaturpreis 2017: Ilma Rakusa
  • Berliner Literaturpreis 2018: Marion Poschmann
  • Berthold-Auerbach-Literaturpreis 2017: Hermann Kinder
  • Bremer Literaturpreis 2018: Thomas Lehr für Schlafende Sonne
  • Bremer Literaturpreis 2017: Terezia Mora für Die Liebe unter Aliens
  • Brüder-Grimm-Preis 2017: Barbara Zoeke für Die Stunde der Spezialisten
  • Carl-Amery-Literaturpreis 2017: Thomas von Steinaecker
  • Caroline-Schlegel-Preis 2017: Christoph Dieckmann für den Essay Mein Abendland. Die Ostverbindung
  • Christine-Lavant-Preis 2017: Bodo Hell
  • Delia-Literaturpreis 2017: Rebecca Maly für Die Schwestern vom Eisfluss
  • Deutscher Buchpreis 2017: Robert Menasse für Die Hauptstadt
  • Deutscher Selfpublishing-Preis 2017: Madeleine Puljic für Noras Welten / Durch den Nimbus
  • Düsseldorfer Literaturpreis 2017: Marion Poschmann
  • Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels 2017: Elif Shafak
  • Eichendorff-Literaturpreis 2017: Michael Krüger
  • Elisabeth-Langgässer-Literaturpreis 2018: Rafik Schami
  • Energie-Burgenland-Literaturpreis 2017: Bernhard Strobel
  • Erich-Fried-Preis 2017: Teresa Präauer
  • Ernst-Jandl-Preis 2017: Monika Rinck
  • Frau Ava Literaturpreis 2017: Katharina Bendixen für Mein weißer Fuchs und Unsterblich
  • Frauen.Literatur.Preis 2017: Marlene Gölz für Hungry Swayze Eyes
  • Friedenspreis des Deutschen Buchhandels: Margaret Atwood (Laudatio: Eva Menasse)
  • Friedrich-Hölderlin-Literaturpreis 2017: Eva Menasse
  • Franz-Theodor-Csokor-Preis 2017: Ilse Tielsch
  • Franz-Tumler-Literaturpreises 2017:
    • Hauptpreis: Julia Weber für Immer ist alles schön
    • Publikumspreis: Stephan Lohse für Ein fauler Gott
  • Fritz-Reuter-Literaturpreis 2017: Hartwig Suhrbier
  • Georg-Büchner-Preis 2017: Jan Wagner
  • Georg-Trakl-Preis 2017: Oswald Egger
  • Gerty-Spies-Literaturpreis 2017: Ralf Rothmann
  • Geschwister-Scholl-Preis 2017: Hisham Matar für Die Rückkehr: Auf der Suche nach meinem verlorenen Vater
  • Günter-Grass-Preis 2017: Katja Lange-Müller
  • Grimmelshausen-Literaturpreis 2017: Christoph Hein
  • Hans-Bernhard-Schiff-Literaturpreis 2017: Michaela Albrecht
  • Heinrich-Böll-Preis 2017: Ilya Trojanow
  • Hertha Koenig-Literaturpreis 2017: Nino Haratischwili
  • Hohenemser Literaturpreis 2017: Selim Özdogan
  • Holzhäuser Heckethaler 2017: Jens Deeg
  • Internationaler Stefan-Heym-Preis der Stadt Chemnitz 2017: Joanna Bator
  • Jeanette-Schocken-Preis 2017: Aris Fioretos
  • Johann-Gottfried-Seume-Literaturpreis 2017: Jan Decker für Der lange Schlummer
  • Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor 2017: Eckhard Henscheid
  • Kleist-Preis 2017: Ralf Rothmann
  • Klopstock-Preis 2017: Thomas Melle
  • Kranichsteiner Literaturpreis 2017: Nico Bleutge
  • Literaturpreis der deutschen Wirtschaft 2017: Ulrike Almut Sandig
  • Literaturpreis der deutschen Konrad-Adenauer-Stiftung 2017: Michael Köhlmeier
  • Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung 2017: Sasha Marianna Salzmann für Außer sich
  • Literaturpreis der Landeshauptstadt Hannover 2017: Juan S. Guse
  • Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern 2017: Berit Glanz
  • Literaturpreis der Steiermark 2017: Clemens Setz
  • Literaturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2017: Thomas Melle für Die Welt im Rücken
  • Literaturpreis der unabhängigen Buchhandlungen in Deutschland 2017: Mariana Leky für Was man von hier aus sehen kann
  • Literaturpreis Leuk 2017: Stefan Hertmans
  • Literaturpreis Ruhr 2017:
      Hauptpreis: Lütfiye Güzel
      Förderpreis: Doris Konradi und Sascha Pranschke
  • Mainzer Stadtschreiber 2018: Anna Katharina Hahn
  • Marieluise-Fleißer-Preis 2017: Christoph Ransmayr
  • Martha-Saalfeld-Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz: Marjana Gaponenko, Tania Witte und Dietrich Machmer
  • Münchener Literaturpreis 2017: Mirjam Pressler
  • Nelly-Sachs-Preis 2017: Bachtyar Ali
  • Nicolas-Born-Preis des Landes Niedersachsen: Franzobel (Franz Stefan Griebl) für Das Floß der Medusa
  • Niederdeutscher Literaturpreis 2017: Rainer Prüß
  • Nobelpreis für Literatur 2017: Kazuo Ishiguro
  • Österreichischer Buchpreis 2017: Eva Menasse für Tiere für Fortgeschrittene
  • Preis der Hotlist 2017: Brigitta Falkner für Strategien der Wirtsfindung
  • Preis der Leipziger Buchmesse 2017: Natascha Wodin für Sie kam aus Mariupol
  • Preis der LiteraTour Nord 2017: Tilman Rammstedt
  • Rauriser Literaturpreis 2017: Senthuran Varatharajah
  • Reiner-Kunze-Preis 2017: Petro Rychlo
  • Reinhard-Priessnitz-Preis 2017: Hanno Millesi
  • Rheingau Literatur Preis 2017: Ingo Schulze für Peter Holtz: Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst
  • Roswitha-Literaturpreis 2017: Petra Morsbach
  • rotahorn-Literaturpreis 2017: 1. Hans Eichhorn; 2. Almut Tina Schmidt
  • Samuel-Bogumił-Linde–Literaturpreis 2017: Juli Zeh und Magdalena Tulli
  • Solothurner Literaturpreis 2017: Terézia Mora
  • Schubart-Literaturpreis 2017: Sasa Stanisic
  • Schwäbischer Literaturpreis 2017: Eleonora Hummel
  • Schweizer Buchpreis 2017: Jonas Lüscher für Kraft
  • Stahl-Literaturpreis 2017: Juli Zeh
  • Sudetendeutscher Kulturpreis für Literatur: Dietmar Grieser
  • Thomas-Valentin-Literaturpreis 2017: Max Bläulich
  • Thüringer Literaturpreis 2017: Lutz Seiler
  • Tukan-Preis 2017: Jonas Lüscher für Kraft
  • Usedomer Literaturpreis 2017: Joanna Bator
  • Uwe-Johnson-Preis 2017 (Förderpreis): Shida Bazyar für Nachts ist es leise in Teheran
  • Voralberger Literaturpreis 2017: Sarah Rinderer
  • Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2017: Petra Morsbach für Justizpalast
  • Walter-Kempowski-Literaturpreis 2017: Juliane Pickel für Freier Fall
  • Wortmeldungen-Literaturpreis 2017: Petra Piuk
  • Würth Literaturpreis 2017: Stefan Petermann
  • Würth-Preis für europäische Literatur 2018: Christoph Ransmayr

Belletristik (international)

  • Booker Prize 2017: George Saunders für Lincoln in the Bardo
  • Cervantespreis 2017: Sergio Ramirez
  • Costa-Literaturpreis 2017: Sebastian Barry für Days Without End
  • Femina 2017: Philippe Jaenada für La Serpe
  • Franz-Kafka-Preis 2017: Margaret Atwood
  • Grand Prix Literatur 2017: Pascale Kramer
  • Jonathan-Swift-Preis 2017: T.C. Boyle
  • Milovan-Vidakovic-Preis 2017: Peter Handke
  • National Book Award (USA) 2017: Jesmyn Ward für Sing, Unburied, Sing
  • Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur 2017: Karl Ove Knausgard (Norwegen)
  • Park-Kyung-ni-Literaturpreis 2017: Antonia Susan (A. S.) Byatt
  • PEN/Faulkner Award 2017: Imbolo Mbue für Behold the Dreamers
  • Pulitzerpreis: Colson Whitehead für The Underground Railroad
  • Prinzessin-von-Asturien-Preis 2017: Adam Zagajewski (Polen)
  • Prix d‘ Excellence (Frankreich): Märchenschatz des Waldecker Landes (Hrsg. Michael Iba)
  • Prix Batty Weber (Luxemburg) 2017: Georges Hausemer
  • Prix Goncourt: Eric Vuillard für L’ordre du jour
  • The Man Booker International Prize 2017: David Grossman für A Horse Walks Into a Bar
  • Wi(e)derworte 2017: Heike Karen Gürtler
  • Windham-Campbell Prize (Fiction): André Alexis (Canada) und Erna Brodber (Jamaica)

Krimi

Science Fiction und Fantasy

  • Arthur C. Clarke Award 2017: Colson Whitehead für The Underground Railroad
  • Campbell Award 2017: Lavie Tidhar für Central Station
  • Deutscher Science Fiction Preis 2017:
    • Bester Roman: Dirk van den Boom für Die Welten der Skiir 1: Prinzipat
    • Beste Kurzgeschichte: Michael K. Iwoleit für Das Netz der Geächteten
  • Hugo Award 2017: N. K. Jemisin für The Obelisk Gate (Bester Roman)
  • Nebula Award 2016: Charlie Jane Anders für All the Birds in the Sky (Dt. Alle Vögel unter dem Himmel)
  • World Fantasy Award 2017: Claire North für The Sudden Appearance of Hope (Der Tag, an dem Hope verschwand)

Kinder- und Jugenbücher

Sachbuch

Literaturpreise 2016

Nachfolgend die Gewinner einiger Literaturpreise, die im Jahr 2016 vergeben oder verkündet wurden. Die Liste wird in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

Belletristik

Belletristik (international)

Krimi

Science Fiction und Fantasy

Kinder- und Jugenbücher

Sachbuch

Literaturpreise 2014

Nachfolgend sind Gewinner der Literaturpreise aufgeführt, die 2014 entweder verliehen oder deren Preisträger verkündet wurden.

Gewinner der letzten Zeit

Die nachfolgende Liste führt Gewinner von Literaturpreisen der letzten Monate auf, die in den letzten Monaten geehrt oder bekanntgegeben wurden und bereits auf den Seiten der jeweiligen Literaturpreise eingetragen wurden. Für 2014 ist eine Liste mit den Preisträger des Jahres geplant, die dann regelmäßig aktualisiert wird.

  • Thomas Mann Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste: Juli Zeh
  • Erich-Fried-Preis: Rainer Merkel (ausgewählt von Kathrin Röggla)
  • DANUBIUS Donauland Sachbuchpreis: Georg Markus
  • Berliner Literaturpreis: Hans Joachim Schädlich für Kokoschkins Reise
  • Thüringer Literaturpreis: Kathrin Schmidt
  • Geschwister-Scholl-Preis: Otto Dov Kulka für Landschaften der Metropole des Todes: Auschwitz und die Grenzen der Erinnerung und der Vorstellungskraft
  • Sue-Kaufman-Preis: Kevin Powers für The Yellow Birds
  • Wilhelm-Raabe-Literaturpreis: Marion Poschmann für Die Sonnenposition
  • Hammett Prize: Howard Owen Oregon Hill
  • Welt-Literaturpreis: Jonathan Franzen
  • aspekte Literaturpreis: Eberhard Rathgeb für Kein Paar wie wir
  • Deutscher Buchpreis: Terézia Mora für Das Ungeheuer
  • NDR Kultur Sachbuchpreis Hauptpreis: Ronald Reng für Spieltage: Die andere Geschichte der Bundesliga
  • NDR Kultur Sachbuchpreis Förderpreis: Daniel Stahl für Nazi-Jagd: Südamerikas Diktaturen und die Ahndung von NS-Verbrechen
  • Schweizer Buchpreis: Jens für Carambole
  • Brüder-Grimm-Preis: Christoph Ransmayr für Atlas eines ängstlichen Mannes
  • Prix Goncourt: Pierre Lemaitre für Au revoir là-haut