Robert A. Heinlein Award

Der Robert A. Heinlein Award wurde 2003 von der Heinlein Society ins Leben gerufen, um an den US-amerikanischen Science-Fiction Autor Robert. A. Heinlein zu erinnern. Der Preis wird jährlich an einen oder zwei Autoren vergeben. Die Preisträger erhalten eine vom Künstler Arlin Robbins geschaffene Medaille. Der Preis wird im Rahmen des Balticons in Baltimore, USA, überreicht.

[2019-2010] [2009-2003]

Robert A. Heinlein Award 2019-2010
Jahr Autor Ausgewählte Titel
2019 Gregory Benford Im Herzen der Galaxis
2018 Neal Stephenson Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.
2017 Robert J. Sawyer FlashForward
2016 Kim Stanley Robinson New York 2140
2015 Jack McDevitt Die Legende von Christopher Sim
2014 Geoffrey A. Landis
2013 Allen Steele Labyrinth der Nacht
Yoji Kondo Interstellar Travel and Multi-Generational Space Ships
2012 Stanley Schmidt
2011 Connie Willis Die Jahre des schwarzen Todes
2010 Keine Preisvergabe
Robert A. Heinlein Award 2009-2003
Jahr Autor Ausgewählte Titel
2009 Joe Haldeman Der ewige Krieg
John Varley Roter Donner
2008 Ben Bova Mars
Spider Robinson Die Zeitreisenden in Callahan’s Saloon
2007 Anne McCaffrey Die Welt der Drachen
Elizabeth Moon Die Geschwindigkeit des Dunkels
2006 Greg Bear Die Stadt am Ende der Zeit
Jack Williamson Überleben
2005 Larry Niven
Jerry Pournelle
Komet – Der Einschlag
2004 Arthur C. Clarke 2001: Odyssee im Weltraum
2003 Michael Flynn Eifelheim
Virginia Heinlein