Literaturpreise 2017

Nachfolgend die Gewinner einiger Literaturpreise, die im Jahr 2017 vergeben oder verkündet wurden. Die Liste wird in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

[Belletristik] [Belletristik International] [Krimi] [SF & Fantasy] [Kinder/Jugend] [Sachbuch]

Belletristik

  • Alemannischer Literaturpreis 2017: Arno Geiger
  • Annalise-Wagner-Literaturpreis 2017: Valentine Goby
  • Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 2017: Sabrina Janesch
  • August Graf von Platen Literaturpreis 2017: Natascha Wodin für Sie kam aus Mariupol
  • Batty-Weber-Preis 2017: Georges Hausemer
  • Bachmann-Preis 2017:
    • Hauptpreis: Ferdinand Schmalz
    • Kelag-Preis: Eckhart Nickel
    • 3sat-Preis: Gianna Molinari
    • Publikumspreis: Karin Peschka
    • Deutschlandfunk-Preis: John Wray
  • Berliner Literaturpreis 2017: Ilma Rakusa
  • Berthold-Auerbach-Literaturpreis 2017: Hermann Kinder
  • Bremer Literaturpreis 2017: Terezia Mora für Die Liebe unter Aliens
  • Carl-Amery-Literaturpreis 2017: Thomas von Steinaecker
  • Delia-Literaturpreis 2017: Rebecca Maly für Die Schwestern vom Eisfluss
  • Düsseldorfer Literaturpreis 2017: Marion Poschmann
  • Eichendorff-Literaturpreis 2017: Michael Krüger
  • Ernst-Jandl-Preis 2017: Monika Rinck
  • Frau Ava Literaturpreis 2017: Katharina Bendixen für Mein weißer Fuchs und Unsterblich
  • Friedenspreis des Deutschen Buchhandels: Margaret Atwood (Laudatio: Eva Menasse)
  • Friedrich-Hölderlin-Literaturpreis 2017: Eva Menasse
  • Georg-Büchner-Preis 2017: Jan Wagner
  • Günter-Grass-Preis 2017: Katja Lange-Müller
  • Grimmelshausen-Literaturpreis 2017: Christoph Hein
  • Heinrich-Böll-Preis 2017: Ilya Trojanow
  • Hohenemser Literaturpreis 2017: Selim Özdogan
  • Internationaler Stefan-Heym-Preis der Stadt Chemnitz 2017: Joanna Bator
  • Jeanette-Schocken-Preis 2017: Aris Fioretos
  • Kleist-Preis 2017: Ralf Rothmann
  • Klopstock-Preis 2017: Thomas Melle
  • Kranichsteiner Literaturpreis 2017: Nico Bleutge
  • Literaturpreis der deutschen Wirtschaft 2017: Ulrike Almut Sandig
  • Literaturpreis der deutschen Konrad-Adenauer-Stiftung 2017: Michael Köhlmeier
  • Literaturpreis der Steiermark 2017: Clemens Setz
  • Literaturpreis Leuk 2017: Stefan Hertmans
  • Marieluise-Fleißer-Preis 2017: Christoph Ransmayr
  • Martha-Saalfeld-Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz: Marjana Gaponenko, Tania Witte und Dietrich Machmer
  • Münchener Literaturpreis 2017: Mirjam Pressler
  • Nicolas-Born-Preis des Landes Niedersachsen: Franzobel (Franz Stefan Griebl) für Das Floß der Medusa
  • Preis der Leipziger Buchmesse 2017: Natascha Wodin für Sie kam aus Mariupol
  • Preis der LiteraTour Nord 2017: Tilman Rammstedt
  • Rauriser Literaturpreis 2017: Senthuran Varatharajah
  • Reiner-Kunze-Preis 2017: Petro Rychlo
  • Reinhard-Priessnitz-Preis 2017: Hanno Millesi
  • Samuel-Bogumił-Linde–Literaturpreis 2017: Juli Zeh und Magdalena Tulli
  • Solothurner Literaturpreis 2017: Terézia Mora
  • Schubart-Literaturpreis 2017: Sasa Stanisic
  • ThüringerLiteraturpreis 2017: Lutz Seiler
  • Sudetendeutscher Kulturpreis für Literatur: Dietmar Grieser
  • Usedomer Literaturpreis 2017: Joanna Bator
  • Voralberger Literaturpreis 2017: Sarah Rinderer
  • Würth Literaturpreis 2017: Stefan Petermann

Belletristik (international)

  • Cervantespreis 2016: Eduardo Mendoza
  • Costa-Literaturpreis 2017: Sebastian Barry für Days Without End
  • Grand Prix Literatur 2017: Pascale Kramer
  • Milovan-Vidakovic-Preis 2017: Peter Handke
  • Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur 2017: Karl Ove Knausgard (Norwegen)
  • PEN/Faulkner Award 2017: Imbolo Mbue für Behold the Dreamers
  • Pulitzerpreis: Colson Whitehead für The Underground Railroad
  • Prinzessin-von-Asturien-Preis 2017: Adam Zagajewski (Polen)
  • Prix d‘ Excellence (Frankreich): Märchenschatz des Waldecker Landes (Hrsg. Michael Iba)
  • The Man Booker International Prize 2017: David Grossman für A Horse Walks Into a Bar
  • Windham-Campbell Prize (Fiction): André Alexis (Canada) und Erna Brodber (Jamaica)

Krimi

Science Fiction und Fantasy

  • Arthur C. Clarke Award 2017: Colson Whitehead für The Underground Railroad
  • Campbell Award 2017: Lavie Tidhar für Central Station
  • Deutscher Science Fiction Preis 2017:
    • Bester Roman: Dirk van den Boom für Die Welten der Skiir 1: Prinzipat
    • Beste Kurzgeschichte: Michael K. Iwoleit für Das Netz der Geächteten
  • Hugo Award 2017: N. K. Jemisin für The Obelisk Gate (Bester Roman)
  • Nebula Award 2016: Charlie Jane Anders für All the Birds in the Sky (Dt. Alle Vögel unter dem Himmel)

Kinder- und Jugenbücher

Sachbuch

Literaturpreise 2016

Nachfolgend die Gewinner einiger Literaturpreise, die im Jahr 2016 vergeben oder verkündet wurden. Die Liste wird in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

Belletristik

Belletristik (international)

Krimi

Science Fiction und Fantasy

Kinder- und Jugenbücher

Sachbuch

Literaturpreise 2014

Nachfolgend sind Gewinner der Literaturpreise aufgeführt, die 2014 entweder verliehen oder deren Preisträger verkündet wurden.

Gewinner der letzten Zeit

Die nachfolgende Liste führt Gewinner von Literaturpreisen der letzten Monate auf, die in den letzten Monaten geehrt oder bekanntgegeben wurden und bereits auf den Seiten der jeweiligen Literaturpreise eingetragen wurden. Für 2014 ist eine Liste mit den Preisträger des Jahres geplant, die dann regelmäßig aktualisiert wird.

  • Thomas Mann Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste: Juli Zeh
  • Erich-Fried-Preis: Rainer Merkel (ausgewählt von Kathrin Röggla)
  • DANUBIUS Donauland Sachbuchpreis: Georg Markus
  • Berliner Literaturpreis: Hans Joachim Schädlich für Kokoschkins Reise
  • Thüringer Literaturpreis: Kathrin Schmidt
  • Geschwister-Scholl-Preis: Otto Dov Kulka für Landschaften der Metropole des Todes: Auschwitz und die Grenzen der Erinnerung und der Vorstellungskraft
  • Sue-Kaufman-Preis: Kevin Powers für The Yellow Birds
  • Wilhelm-Raabe-Literaturpreis: Marion Poschmann für Die Sonnenposition
  • Hammett Prize: Howard Owen Oregon Hill
  • Welt-Literaturpreis: Jonathan Franzen
  • aspekte Literaturpreis: Eberhard Rathgeb für Kein Paar wie wir
  • Deutscher Buchpreis: Terézia Mora für Das Ungeheuer
  • NDR Kultur Sachbuchpreis Hauptpreis: Ronald Reng für Spieltage: Die andere Geschichte der Bundesliga
  • NDR Kultur Sachbuchpreis Förderpreis: Daniel Stahl für Nazi-Jagd: Südamerikas Diktaturen und die Ahndung von NS-Verbrechen
  • Schweizer Buchpreis: Jens für Carambole
  • Brüder-Grimm-Preis: Christoph Ransmayr für Atlas eines ängstlichen Mannes
  • Prix Goncourt: Pierre Lemaitre für Au revoir là-haut

Man Booker Shortlist 2013

Update: Gewonnen hat Eleanor Catton mit ihrem Roman The Luminaries. Mit 28 Jahren ist die Neuseeländerin die jüngste Gewinnerin des international angesehenen Literaturpreises. Ein Übersetzung in deutscher Sprache liegt noch nicht vor.

Die Short List für den Man Booker Prize gab Jurypräsident Robert Macfarlane bekannt. Die verbleibenden sechs Autoren stammen aus England, Irland, Kanada, Neuseeland und Zimbabwe:

Man Booker Prize 2013 – Shortlist
Autor Titel
NoViolet Bulawayo We Need New Names
Eleanor Catton The Luminaries
Jim Crace The Harvest
Jhumpa Lahiri The Lowland
Ruth Ozeki A Tale for the Time Being
Colm Tóibín The Testament of Mary