Hammett Prize

Der Hammett Prize wurde erstmals für das Jahr 1991 von der nordamerikanischen Sektion der IACW vergeben, einer Internationalen Vereinigung der Krimiautoren. Ausgezeichnet wird seitdem jährlich der beste Kriminalroman des Jahres. Berücksichtigt werden nur Autoren, die dauerhaft in Nordamerika leben. Unüblich beim Hammett Prize ist die Nutzung der Jahresangabe, die sich auf das Jahr der Veröffentlichung bezieht, während bei den meisten anderen Literaturpreisen stattdessen das Jahr der Preisvergabe angegeben wird.

Der Preis ist nach dem Schriftsteller Dashiell Hammett benannt, genau wie der spanische Premio Hammett, der unabhängig vom Hammett Prize vergeben wird.

[2014-2010] [2009-2000] [1999-1991]

Hammett Prize 2014-2010
Jahr Autor Originaltitel Deutscher Titel
2014 Stephen King Mr. Mercedes Mr. Mercedes
2013 Richard Lange Angel Baby Angel Baby
2012 Howard Owen Oregon Hill
2011 James Sallis Killer is Dying Der Killer stirbt
2010 Olen Steinhauer The Nearest Exit Last Exit
Hammett Prize 2009-2000
Jahr Autor Originaltitel Deutscher Titel
2009 Jedediah Berry The Manual of Detection Handbuch für Detektive
2008 George Pelecanos Turnaround
2007 Gil Adamson Outlander In weiter Ferne die Hunde
2006 Dan Fesperman The Prisoner of Guantanamo
2005 Joseph Kanon Alibi Stadt ohne Gedächtnis
2004 Chuck Hogan Prince of Thieves Endspiel
2003 Carol Goodman The Seduction of Water
2002 Owen Parry Honor’s Kingdom
2001 Alan Furst Kingdom of Shadows Das Reich der Schatten
2000 Margaret Atwood Blind Assassin Der blinde Mörder
Hammett Prize 1999-1991
Jahr Autor Originaltitel Deutscher Titel
1999 Martin Cruz Smith Havana Bay Nacht in Havanna
1998 William Hoffman Tidewater Blood Sühnezeit
1997 William Deverell Trial of Passion
1996 Martin Cruz Smith Rose Die schwarze Rose
1995 Mary Willis Walker Under the Beetle’s Cellar Unter des Käfers Keller
1994 James Lee Burke Dixie City Jam
1993 James Crumley The Mexican Tree Duck Tequila- Blues
1992 Alice Hoffman Turtle Moon Zaubermond
1991 Elmore Leonard Maximum Bob Alligator