Wildweibchenpreis

Der Wildweibchenpreis wird von der im hessischen Odenwaldkreis gelegenen Gemeinde Reichelsheim vergeben. Der Literaturpreis wird jährlich im Rahmen der Reichelsheimer Märchen- und Sagentage verliehen. Das Preisgeld beträgt 1.500 €. Preisberechtigt sind nicht nur Schriftsteller, auch andere Personen können für ihre Verdienste ausgezeichnet werden.

[2015-2010] [2009-2000] [1999-1996]

Wildweibchenpreis 2015-2010
JahrAutorAusgewählte Titel
2015Lisbeth Zwerger
(Illustratorin)
Wunderdinge: Weltliteratur für Kinder
2014Andreas SteinhöfelBeschützer der Diebe
2013Karola Graf
(Märchenerzählerin)
2012Albert SchindehütteEs war einmal: Die wahren Märchen der Brüder Grimm und wer sie ihnen erzählte
2011Wilhelm SolmsMärchen von Höllen und Teufeln
2010Reinhard MichlDas Hausbuch der Tiergeschichten
Wildweibchenpreis 2009-2000
JahrAutorAusgewählte Titel
2009Hannelore MarziFrauenmärchen aus dem Orient
2008Kirsten BoieDer kleine Ritter Trenk und der ganz gemeine Zahnwurm
2007Sabine FriedrichsonDie Langerudkinder
2006Heinz RöllekeGrimms Märchen: Text und Kommentar
2005Erhard DietlGustav Gorky
2004Heinrich PletichaReisen und Entdeckungen im südlichen Afrika: Von der Kalahari zu den Victoria-Fällen
2003Sigrid FrühMärchen von Hexen und weisen Frauen
2002Christine NöstlingerAm Montag ist alles ganz anders
2001Paul MaarEine Woche voller Samstage
2000Cornelia FunkePotilla
Wildweibchenpreis 1999-1996
JahrAutorAusgewählte Titel
1999Michail KrausnickDa wollten wir frei sein!
1998Otfried PreußlerDas kleine Gespenst
1997Frederik HetmannDas große Buch der Indianer-Märchen
1996Willi FährmannDeutsche Heldensagen