Gewinner der letzten Zeit

Die nachfolgende Liste führt Gewinner von Literaturpreisen der letzten Monate auf, die in den letzten Monaten geehrt oder bekanntgegeben wurden und bereits auf den Seiten der jeweiligen Literaturpreise eingetragen wurden. Für 2014 ist eine Liste mit den Preisträger des Jahres geplant, die dann regelmäßig aktualisiert wird.

  • Thomas Mann Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste: Juli Zeh
  • Erich-Fried-Preis: Rainer Merkel (ausgewählt von Kathrin Röggla)
  • DANUBIUS Donauland Sachbuchpreis: Georg Markus
  • Berliner Literaturpreis: Hans Joachim Schädlich für Kokoschkins Reise
  • Thüringer Literaturpreis: Kathrin Schmidt
  • Geschwister-Scholl-Preis: Otto Dov Kulka für Landschaften der Metropole des Todes: Auschwitz und die Grenzen der Erinnerung und der Vorstellungskraft
  • Sue-Kaufman-Preis: Kevin Powers für The Yellow Birds
  • Wilhelm-Raabe-Literaturpreis: Marion Poschmann für Die Sonnenposition
  • Hammett Prize: Howard Owen Oregon Hill
  • Welt-Literaturpreis: Jonathan Franzen
  • aspekte Literaturpreis: Eberhard Rathgeb für Kein Paar wie wir
  • Deutscher Buchpreis: Terézia Mora für Das Ungeheuer
  • NDR Kultur Sachbuchpreis Hauptpreis: Ronald Reng für Spieltage: Die andere Geschichte der Bundesliga
  • NDR Kultur Sachbuchpreis Förderpreis: Daniel Stahl für Nazi-Jagd: Südamerikas Diktaturen und die Ahndung von NS-Verbrechen
  • Schweizer Buchpreis: Jens für Carambole
  • Brüder-Grimm-Preis: Christoph Ransmayr für Atlas eines ängstlichen Mannes
  • Prix Goncourt: Pierre Lemaitre für Au revoir là-haut

Ein Gedanke zu „Gewinner der letzten Zeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.