Schweizer Buchpreis

Der Schweizer Buchpreis wurde zum ersten Mal im Jahr 2008 vergeben. Preisberechtigt sind ausschließlich Schweizer Schriftsteller. Eine Fachjury bestimmt das beste deutschsprachige „erzählerische oder essayistische Werk“.

Die Ausrichter des Literaturpreises sind der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) und LiteraturBasel, der Ausrichter der BuchBasel, auf der auch der Schweizer Buchpreis an den Gewinner überreicht wird. Das Preisgeld beträgt 30.000 Schweizer Franken.

Schweizer Buchpreis 2016-2008
Jahr Autor Titel
2016 Christian Kracht Die Toten
2015 Monique Schwitter Eins im Andern
2014 Lukas Bärfuss Koala
2013 Jens Steiner Carambole
2012 Peter von Matt Das Kalb vor der Gotthardpost
2011 Catalin Dorian Florescu Jacob beschließt zu lieben
2010 Melinda Nadj Abonji Tauben fliegen auf
2009 Ilma Rakusa Mehr Meer
2008 Rolf Lappert Nach Hause schwimmen