Leipziger Buchpreis

Der Leipziger Buchpreis, offiziell als Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung bezeichnet, wird jährlich an Autoren vergeben, die sich Verdienste zugunsten der Verständigung in Europa erworben haben. Besonders berücksichtigt werden dabei Bemühungen für den östlichen Teil von Mitteleuropa. Die Auszeichnung ist mit 15.000 € dotiert und gehört zu den anerkanntesten Literaturpreisen in Deutschland. Die Preisübergabe erfolgt jährlich März, anlässlich der Eröffnung der Leipziger Buchmesse, im Leipziger Gewandhaus. Vor 2005 wurde auch ein Anerkennungspreis bzw. ein Förderpreis vergeben.

[2016-2010] [2009-2000] [1999-1994]

Leipziger Buchpreis 2016-2010
JahrPreisAutorAusgewählte Titel
2016HauptpreisGuntram VesperFrohburg
2015HauptpreisMircea CărtărescuDie Wissenden
2014HauptpreisPankaj MishraAus den Ruinen des Empires: Die Revolte gegen den Westen und der Wiederaufstieg Asiens
2013HauptpreisKlaus-Michael BogdalEuropa erfindet die Zigeuner: Eine Geschichte von Faszination und Verachtung
2012HauptpreisIan KershawDas Ende: Kampf bis in den Untergang
Timothy SnyderBloodlands: Europa zwischen Hitler und Stalin
2011HauptpreisMartin PollackKaiser von Amerika: Die große Flucht aus Galizien
Der Tote im Bunker: Bericht über meinen Vater
2010HauptpreisGyörgy DalosUngarn in der Nußschale: Geschichte meines Landes
Gorbatschow: Mensch und Macht. Eine Biographie
Leipziger Buchpreis 2009-2000
JahrPreisAutorAusgewählte Titel
2009HauptpreisKarl SchlögelTerror und Traum. Moskau 1937
Petersburg: Das Laboratorium der Moderne 1909-1921
2008HauptpreisGeert MakIn Europa: Eine Reise durch das 20. Jahrhundert
Die Brücke von Istanbul: Eine Reise zwischen Orient und Okzident
2007HauptpreisGerd Koenen
Michail Ryklin
Der Russland-Komplex
Mit dem Recht des Stärkeren
2006HauptpreisJurij AndruchowytschMoscoviada
Reich mir die steinerne Laute: Ukrainische Lyrik des 20. Jahrhunderts
2005HauptpreisSlavenka DrakulićFrida
Keiner war dabei: Kriegsverbrechen auf dem Balkan vor Gericht
2004HauptpreisDževad KarahasanDie Schatten der Städte
Tagebuch der Aussiedlung
AnerkennungspreisGábor Csordás
2003HauptpreisHugo ClausDer Kummer von Flandern
Belladonna
AnerkennungspreisBarbara Antkowiak
2002HauptpreisBora ĆosićDie Rolle meiner Familie in der Weltrevolution
Das Land Null
AnerkennungspreisLudvik KunderaErinnerungen an Städte /Stätten, wo ich niemals war
2001HauptpreisClaudio MagrisBlindlings
Donau: Biographie eines Flusses
AnerkennungspreisNorbert RandowDie Pannonischen Legenden
2000HauptpreisHanna KrallHerzkönig
Dem Herrgott zuvorkommen
AnerkennungspreisPeter UrbanGenauigkeit und Kürze. Ansichten zur russischen Literatur
Leipziger Buchpreis 1999-1994
1999HauptpreisEric J. HobsbawmBandits
Nationen und Nationalismus: Mythos und Realität seit 1780
AnerkennungspreisNenad PopovićVerteidigung der Zukunft. Suche im verminten Gelände
1998HauptpreisSwetlana AlexijewitschDer Krieg hat kein weibliches Gesicht
Die letzten Zeugen
AnerkennungspreisIlma RakusaMehr Meer
Langsamer!
FörderpreisAndreas Tretner
1997HauptpreisImre KertészRoman eines Schicksallosen
Galeerentagebuch
AnerkennungspreisAntonin J. LiehmGespräch an der Moldau
1996HauptpreisAleksandar TišmaDer Gebrauch des Menschen
Kapo
AnerkennungspreisFritz MierauMein russisches Jahrhundert
1995HauptpreisPéter NádasBuch der Erinnerung
Der eigene Tod
AnerkennungspreisSwetlana Geier
1994HauptpreisRyszard KapuścińskiDer Andere (edition suhrkamp)
Afrikanisches Fieber. Erfahrungen aus vierzig Jahren
AnerkennungspreisEckhard ThieleKarel Capek