Gustav-Regler-Preis

Der Gustav-Regler-Preis wird seit 1999 gemeinsam von der saarländischen Stadt Merzig und dem Saarländischen Rundfunk vergeben. Mit dem Preis soll an den in Merzig geboren Schriftsteller und Journalisten Gustav Regler erinnert werden. Ausgezeichnet wird eine bereits erbrachte herausragende literarische Gesamtleistung. Neben dem Hauptpreis wird auch ein mit 4.000 Euro dotierter Förderpreis vergeben. Das Preisgeld für den Gustav-Regler-Preis wurde 2017 von 5.000 € auf 10.000 € erhöht. Die Vergabe erfolgt alle drei Jahre.

[2017] [2014] [2011] [2008] [2005] [2002] [1999]

Gustav-Regler-Preis 2017
Preis Autor Ausgewählte Titel
Hauptpreis Michael Kleeberg Der König von Korsika
Förderpreis Verena Mermer die stimme über den dächern
Gustav-Regler-Preis 2014
Preis Autor Ausgewählte Titel
Hauptpreis Michael Buselmeier Ende des Vogelgesangs. Eine Kindheit
Förderpreis Miriam Sach Heimkehr
Gustav-Regler-Preis 2011
Preis Autor Ausgewählte Titel
Hauptpreis Hans Arnfrid Astel Was ich dir sagen will, kann ich dir zeigen
Förderpreis Cordula Simon Der Potemkinsche Hund
Gustav-Regler-Preis 2008
Preis Autor Ausgewählte Titel
Hauptpreis Erasmus Schöfer Die Kinder des Sisyfos
Förderpreis Susanne Schedel Schattenräume. Erzählungen
Gustav-Regler-Preis 2005
Preis Autor Ausgewählte Titel
Hauptpreis Roger Manderscheid Herkules Kasch: Ein Genie verschwindet in der Landschaft
Förderpreis Christopher Ecker Fahlmann
Gustav-Regler-Preis 2002
Preis Autor Ausgewählte Titel
Hauptpreis Giwi Margwelaschwili Der verwunderte Mauerzeitungsleser/td>
Förderpreis Ernestine Leutgeb
Gustav-Regler-Preis 1999
Preis Autor Ausgewählte Titel
Hauptpreis André Weckmann Das Elsaß: Ein literarischer Reisebegleiter
Förderpreis Martin Bettinger Die Liebhaber meiner Frau