Bremer Literaturpreis

Der Bremer Literaturpreis wurde erstmalig 1954 vergeben, anfänglich durch den Senat der Hansestadt. Mit ihm sollen bis heute gedruckte Werke eines Autors ausgezeichnet werden. 1960 weigerte sich der Senat, den von der Jury vorgeschlagenen Preisträger Günter Grass für seinen Roman Die Blechtrommel auszuzeichnen. Aufgrund der daraufhin folgenden Querelen kam es auch im Jahr danach zu keiner Preisverleihung. Seit 1962 erfolgt die Vergabe durch die vom Senat unabhängige Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung. Der überregional bedeutende Literaturpreis ist zur Zeit mit einem Preisgeld von 20.000 € versehen.

1977 wurde zusätzlich ein Förderpreis eingeführt. Ursprünglich mit 5.000 DM dotiert, werden heute literarische Nachwuchskünstler mit 6.000 € unterstützt.

[2017-2010] [2009-2000] [1999-1990] [1989-1980] [1979-1970] [1969-1960] [1959-1954]

Bremer Literaturpreis 2017-2010
Jahr Preis Autor Titel
2017 Hauptpreis Terézia Mora Die Liebe unter Aliens
Förderpreis Senthuran Varatharajah Vor der Zunahme der Zeichen
2016 Hauptpreis Henning Ahrens Glantz und Gloria
Förderpreis Matthias Nawrat Die vielen Tode unseres Opas Jurek
2015 Hauptpreis Marcel Beyer Graphit
Förderpreis Nadja Küchenmeister Unter dem Wacholder
2014 Hauptpreis Clemens Meyer Im Stein
Förderpreis Roman Ehrlich Das kalte Jahr
2013 Hauptpreis Wolf Haas Verteidigung der Missionarsstellung
Förderpreis Andreas Stichmann Das große Leuchten
2012 Hauptpreis Marlene Streeruwitz Die Schmerzmacherin
Förderpreis Joachim Meyerhoff Alle Toten fliegen hoch. Amerika
2011 Hauptpreis Friederike Mayröcker ich bin in der Anstalt:
Förderpreis Andrea Grill Das Schöne und das Notwendige
2010 Hauptpreis Clemens J. Setz Die Frequenzen
Förderpreis Roman Graf Herr Blanc
Bremer Literaturpreis 2009-2000
Jahr Preis Autor Titel
2009 Hauptpreis Martin Kluger Der Vogel, der spazieren ging
Förderpreis Mathias Gatza Der Schatten der Tiere
2008 Hauptpreis Hans Joachim Schädlich Vorbei
Förderpreis Thomas Melle Raumforderung
2007 Hauptpreis Felicitas Hoppe Johanna
Förderpreis Saša Stanišić Wie der Soldat das Grammofon repariert
2006 Hauptpreis Reinhard Jirgl Abtrünnig: Roman aus der nervösen Zeit
Förderpreis Svenja Leiber Büchsenlicht
2005 Hauptpreis Brigitte Kronauer Verlangen nach Musik und Gebirge
Förderpreis Antje Rávic Strubel Tupolew 134
2004 Hauptpreis Lutz Seiler vierzig kilometer nacht
Förderpreis Jörg Matheis Mono
2003 Hauptpreis Ulrich Peltzer Bryant Park
Förderpreis Andreas Schäfer Auf dem Weg nach Messara
2002 Hauptpreis Winfried G. Sebald Austerlitz
Förderpreis Juli Zeh Adler und Engel
2001 Hauptpreis Alexander Kluge Chronik der Gefühle
Förderpreis Raphael Urweider Lichter in Menlo Park
2000 Hauptpreis Adolf Endler Der Pudding der Apokalypse
Förderpreis Christa Estenfeld Die Menschenfresserin
Bremer Literaturpreis 1999-1990
Jahr Preis Autor Titel
1999 Hauptpreis Dieter Forte In der Erinnerung
Förderpreis Judith Hermann Sommerhaus, später
1998 Hauptpreis Einar Schleef Droge Faust Parsifal
Förderpreis Brigitte Oleschinski Your Passport is Not Guilty
1997 Hauptpreis Michael Roes Rub al- Khali. Leeres Viertel. Invention über das Spiel
Förderpreis Stefanie Menzinger Wanderungen im Inneren des Häftlings
1996 Hauptpreis Elfriede Jelinek Die Kinder der Toten
Förderpreis Jens Sparschuh Der Zimmerspringbrunnen
1995 Hauptpreis Reinhard Lettau Flucht vor Gästen
Förderpreis Marion Titze Unbekannter Verlust
1994 Hauptpreis Wolfgang Hilbig Ich
Förderpreis Peter Weber Der Wettermacher
1993 Hauptpreis Georges-Arthur Goldschmidt Der unterbrochene Wald
Förderpreis Hans-Ulrich Treichel Von Leib und Seele
1992 Hauptpreis Ror Wolf Nachrichten aus der bewohnten Welt
Förderpreis Durs Grünbein Schädelbasislektion
1991 Hauptpreis Fritz Rudolf Fries Der Vater Im Kino
Förderpreis Thomas Strittmatter Raabe Baikal
1990 Hauptpreis Wilhelm Genazino Der Fleck, die Jacke, die Zimmer, der Schmerz
Förderpreis Irina Liebmann Mitten im Krieg
Bremer Literaturpreis 1989-1980
Jahr Preis Autor Titel
1989 Hauptpreis Ingomar von Kieseritzky Das Buch der Desaster
Förderpreis Norbert Gstrein Einer
1988 Hauptpreis Peter Handke Nachmittag eines Schriftstellers
Die Abwesenheit
Förderpreis Evelyn Schlag Die Kränkung
1987 Hauptpreis Jürgen Becker Odenthals Küste.
Förderpreis Daniel Grolle Keinen Schritt weiter
1986 Hauptpreis Volker Braun Hinze-Kunze-Roman
Förderpreis Eva Schmidt Ein Vergleich mit dem Leben
1985 Hauptpreis Rolf Haufs Juniabschied
Förderpreis Herta Müller Niederungen
1984 Hauptpreis Paul Wühr Das falsche Buch
Förderpreis Bodo Morshäuser Die Berliner Simulation
1983 Hauptpreis Erich Fried Das Nahe suchen
Förderpreis Clemens Mettler Gleich einem Standbild, so unbewegt
1982 Hauptpreis Peter Weiss Die Ästhetik des Widerstands
Förderpreis Franz Böni Die Wanderarbeiter
1981 Hauptpreis Christoph Meckel Suchbild. Über meinen Vater
Säure
Förderpreis Werner Kofler Aus der Wildnis. Zwei Fragmente
1980 Hauptpreis Peter Rühmkorf Haltbar bis Ende 1999
Förderpreis Peter-Paul Zahl Die Glücklichen
Bremer Literaturpreis 1979-1970
Jahr Preis Autor Titel
1979 Hauptpreis Alexander Kluge Neue Geschichten. Hefte 1 – 18. Unheimlichkeit der Zeit
Förderpreis Uwe Timm Morenga
1978 Hauptpreis Christa Wolf Kindheitsmuster
Förderpreis Maria Erlenberger Der Hunger nach Wahnsinn
1977 Hauptpreise Nicolas Born Die erdabgewandte Seite der Geschichte
Heinar Kipphardt März
Förderpreis Karin Kiwus Von beiden Seiten der Gegenwart

Vor 1977 wurde kein Förderpreis vergeben.

Bremer Literaturpreis 1976-1970
Jahr Autor Titel
1976 Paul Nizon Stolz
1975 Franz Innerhofer Schöne Tage
1974 Jurek Becker Irreführung der Behörden
1973 Günter Herburger Die Eroberung der Zitadelle
1972 Jürg Acklin Alias. Ein Text
1971 Gabriele Wohmann Ernste Absicht.
1970 Christian Enzensberger
(Nicht angenommen)
Größerer Versuch über den Schmutz
Bremer Literaturpreis 1969-1960
Jahr Autor Titel
1969 Horst Bienek Die Zelle
1968 Helga M. Novak Colloquium mit vier Häuten
1967 Hans Günter Michelsen Helm
1966 Wolfgang Hildesheimer Tynset
1965 Thomas Bernhard Frost
1964 Christa Reinig Gedichte
1963 Herbert Heckmann Benjamin und seine Väter
1962 Siegfried Lenz Zeit der Schuldlosen
1961 Nicht vergeben
1960 Nicht vergeben
(Günter Grass wurde vom Bremer Senat abgelehnt)
Bremer Literaturpreis 1959-1954
Jahr Autor Titel
1959 Rolf Schroers In Fremder Sache
1958 Paul Celan Mohn und Gedächtnis
Von Schwelle zu Schwelle
1957 Ingeborg Bachmann Anrufung des Großen Bären
Gerd Oelschlegel Romeo und Julia in Berlin (Schauspiel)
1956 Ernst Jünger Am Sarazenenturm
1955 Ilse Aichinger Der Gefesselte
Herbert Meier Die Barke von Gawdos
1954 Heinrich Schmidt-Barrien Tanzgeschichten