Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis

Der Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis wird seit 1946 vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe vergeben. Der Literaturpreis ist ein direkter Nachfolger des Westfälischen Literaturpreis, der von 1935 bis 1943 verliehen wurde. Preisberechtigt sind Schriftsteller, die in Westfalen geboren wurden oder dort leben. Die Auszeichnung für hervorragende Leitungen im Gesamtwerk erfolgt im allgemeinen in jedem zweiten Jahr. Benannt ist der mit 12.800 € dotierte Preis nach der berühmten westfälischen Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, die ihre Bekanntheit vor allem durch ihre Balladen und der Novelle Die Judenbuche erlangte.

[2015-2010] [2009-2000] [1999-1990] [1989-1980] [1979-1970] [1969-1960] [1959-1950] [1949-1946]
[Vor 1946: Westfälischer Literaturpreis]

Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 2015-2010
Jahr Autor Ausgewählte Titel
2015 Cornelia Funke Tintenherz
2012 Judith Kuckart Lenas Liebe
2010 Jürgen Banscherus Keine Hosenträger für Oya
Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 2009-2000
Jahr Autor Ausgewählte Titel
2008 Tilman Rammstedt Der Kaiser von China
2005 Wiglaf Droste Auf sie mit Idyll!: Die schöne Welt der Musenwunder
2003 Hans-Ulrich Treichel Der Verlorene
Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 1999-1990
Jahr Autor Ausgewählte Titel
1999 Ludwig Homann Befiehl dem Meer
Der weiße Jude
1997 Sarah Kirsch Märzveilchen
1993 Ralf Thenior Strange Kebab: Kleingeschichten aus dem größten Ruhrgebiet der Welt
1991 Jenny Aloni Gesammelte Werke
Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 1989-1980
Jahr Autor Ausgewählte Titel
1987 Harald Hartung Ein Unterton von Glück. Über Dichter und Gedichte
Wintermalerei
1985 Hans Georg Bulla Weitergehen. Gedichte
1981 Max von der Grün Irrlicht und Feuer
Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 1979-1970
Jahr Autor Ausgewählte Titel
1979 Peter Rühmkorf TABU 1. Tagebücher 1989-1991
1973 Wolfgang Körner Der einzig wahre Opernführer: mit Operette und Musical – völlig neu inszeniert
Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 1969-1960
Jahr Autor Ausgewählte Titel
1969 Josef Reding Nennt mich nicht Nigger. Kurzgeschichten aus zwei Jahrzehnten
1967 Willy Kramp Brüder und Knechte
1963 Friedrich Sieburg Die Lust am Untergang
1961 Anton Aulke Anton Aulke Lesebuch
Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 1959-1950
Jahr Autor Ausgewählte Titel
1957 Ernst Meister Gedichte: Textkritische und kommentierte Ausgabe
1955 Paul Schallück Ankunft null Uhr zwölf
Walter Vollmer Die Pöttersleute
1953 Adolf von Hatzfeld Adolf-von-Hatzfeld-Lesebuch
Josef Winckler Josef Winckler Lesebuch
Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 1946-1946
Jahr Autor Ausgewählte Titel
1946 Augustin Wibbelt Der versunkene Garten: Lebens-Erinnerungen von Augustin Wibbelt
Margarete Windthorst Auswahl und Einführung

Bis 1943 wurde der Vorgängerpreis als Westfälischer Literaturpreis vergeben. Gestiftet wurde dieser Preis 1935 vom Landeshauptmann der damaligen Provinz Westfalen.

Westfälischer Literaturpreis 1943-1935
Jahr Autor Ausgewählte Titel
1943 Christine Koch Erzählungen und andere Prosa in sauerländischer Mundart (Bearbeitung. P. Bürger)
1941 Heinrich Luhmann Korn und Brot. Auswahl aus dem Werk von Heinrich Luhmann
Fink im Baum. Geschichte um den „Alten Vincke“ (Kleine westfälische Reihe)
1939 Karl Wagenfeld Gesammelte Werke Band 2
1937 Maria Kahle Was die Schildkröte erzählte
1935 Josefa Berens-Totenohl Der Fels