Robert-Bingham-Stipendium

Das Robert-Bingham-Stipendium (Robert Bingham Fellowship for Writers) wird von der amerikanischen Autorenvereinigung PEN vergeben. Das Stipendium wird an Autoren vergeben, die in den USA an ihrem zweiten Buch arbeiten. Das Preisgeld von 25.000 $ ist dazu gedacht, talentierten Schriftstellern ungestörtes Arbeiten zu ermöglichen. Benannt wurde das Stipendium nach dem 1999 mit 33 Jahren verstorbenen Autor Robert Bingham, der auch als Gründer des Open City Magazine bekannt wurde.

Robert-Bingham-Stipendium 2014-2010
JahrStipendiatTitelDt. Titel
2016Mia AlvarIn the Country
2015Jack LivingsThe Dog
2014Shawn VestalGodforsaken Idaho
2013Sergio De La PavaA Naked Singularity
2012Vanessa VeselkaZazen
2011Susanna DanielStiltsville
Danielle Valore EvansBefore You Suffocate Your Own Fool Self
2010Paul HardingTinkersTinkers
Robert-Bingham-Stipendium 2009-2002
JahrStipendiatTitelDt. Titel
2009Donald Ray PollockKnockemstiffKnockemstiff
2008Dalia SoferThe Septembers of ShirazDie September von Schiras
2007Janna LevinA Madman Dreams of Turing Machines
2006Christopher CoakeWe’re In TroubleBis an das Ende der Nacht
2004Jonathan Safran FoerEverything is IlluminatedAlles ist erleuchtet
Will HeinrichThe King’s Evil
Monique TruongThe Book of SaltDas Buch vom Salz
2002Carolyn CookeThe Bostons
Matthew KlamSam the Cat
Manil SuriThe Death of VishnuVishnus Tod