Baileys Women’s Prize for Fiction

Der Baileys Women’s Prize for Fiction wird seit 1996 jährlich verliehen. Namensgeber ist seit 2014 die Marke Bailey, die dem britischen Konzern Diageo gehört. Von 1996 bis 2012 war der britische Telekommunikationskonzern Orange Sponsor des Literaturpreises und wurde unter dem Namen Orange Broadband Prize for Fiction (oft als Orange Prize verkürzt) vergeben.

Das Preisgeld von 30.000 Pfund wird anonym zur Verfügung gestellt, zusätzlich wird eine Bronzestatuette des Künstlers Grizel Niven ausgehändigt, die als Bessie bekannt ist. Der Preis wird an ausschließlich an Schriftstellerinnen verliehen, die im Jahr vor der Preisvergabe einen Roman in England veröffentlicht haben. Die Jahresangabe beim Preis bezieht sich auf das Erscheinungsjahr.

[2015-2010] [2009-2000] [1999-1994]

Baileys Women’s Prize for Fiction 2015-2010
JahrAutorOriginaltitelDeutscher Titel
2015Ali SmithHow to be both
2014Eimear McBrideA Girl Is a Half-formed ThingDas Mädchen ein halbfertiges Ding
2013A.M. HomesMay we be forgivenAuf dass uns vergeben werde
2012Madeline MillerThe Song of AchillesDas Lied des Achill
2011Téa ObrehtTiger’s WifeDie Tigerfrau
2010Barbara KingsolverThe Lacuna
Baileys Women’s Prize for Fiction 2009-2000
2009Marilynne RobinsonHome
2008Rose TremainThe Road HomeDer weite Weg nach Hause
2007Chimamanda Ngozi AdichieHalf of a Yellow SunDie Hälfte der Sonne
2006Zadie SmithOn BeautyVon der Schönheit
2005Lionel ShriverWe Need To Talk About KevinWir müssen über Kevin reden
2004Andrea LevySmall IslandEine englische Art von Glück
2003Valerie MartinProperty
2002Ann PatchettBel CantoBel Canto
2001Kate GrenvilleThe Idea of PerfectionEine Ahnung von Vollkommenheit
2000Linda GrantWhen I Lived in Modern Times
Baileys Women’s Prize for Fiction 1999-1996
1999Suzanne BerneA Crime in the NeighborhoodEin Mord in der Nachbarschaft
1998Carol ShieldsLarry’s PartyAlles über Larry
1997Anne MichaelsFugitive PiecesFluchtstücke
1996Helen DunmoreSpell of WinterDer Duft des Schnees